.._computerlogos_amiga AMIGA 3000Amiga 3000

Der Amiga 3000 wurde zwischen 1990 und 1992 von der Firma Commodore hergestellt. Er ist eine Weiterentwicklung des Amiga 2000 und hatte bereits SCSI- und Zorro-3-Steckplätze.

Firma: COMMODORE
Typ: Amiga 3000
gebaut ab: 1990
CPU: Motorola 68030
Mhz: 16 MHz
RAM: 1 MB
ROM: 512 KB
Betriebssystem: Kickstart / Workbench 2.0
Grafik: 320×256, 320×512, 640×256, 640×480, 640×512, 1280×200, 1280×256, 1280×400, 1280×512
Farben: Palette: 4096
4 in 1280 modus, 16 in 640 modus, 32 in 320 modus, 64 in EHB, 4096 in HAM
Sound: 4 Kanal Stereo, PCM, 8 Bit
Schnittstellen: 2x Cinch für Stereo-Sound, 2x Joystick-Port, RGB Monitoranschluß, Serieller Port, Paralleler Port, Diskettenlaufwerk, Tastatur
eingebaute Laufwerke: 3,5 ” FDD
Zubehör:
Co-Prozessor ECS Chipset: 8375 Fat Agnus (Memory Controller und Blitter), 8373 ECS Denise (Video Chip), 8364 Paula (Sound & I/O), 5719R2 Gary (I/O)
.._computer_amiga3000_k AMIGA 3000Amiga 3000

.._computer_amiga3000_anschluesse_k AMIGA 3000Anschlüsse